Der Kugelgrill zeichnet sich durch seine runde Bauweise aus und stellt eine der häufigsten Grillbauarten dar. Als Brennmaterial kann sowohl Kohle, als auch Gas verwendet werden.

Meist hat der Kugelgrill einen großen Deckel. Dadurch eignet er sich sehr gut für das indirekte Grillen. Die Kohlen liegen auf einem Rost in der unteren Hälfte des Kugelgrills, sodass sie von unten durch Luftlöcher gut mit Sauerstoff versorgt sind. Sie bleiben dadurch länger warm und sind besonders energieeffizient im Gegensatz zu anderen Grillsorten.