Die Absperrvorrichtung am Abgasstutzen zur Regulierung des Abbrandes durch Zu- bzw. Entnahme von Sauerstoff bezeichnet man als Drosselklappe.

Sie befindet sich meist im Abgasrohr des Kamins und reduziert den Querschnitt des Rohres um ca. 65%.

Eine Drosselklappe wird nur verwendet, wenn sich die Menge der Verbrennungsluft nicht auf andere Weise einstellen lässt. Es gibt Hersteller die auf eine Drosselklappe zur Steuerung der Sekundärluft verzichten.

Praktischer Hinweis: Beim Nachlegen von Holz ist dringend auf eine komplett geöffnete Drosselklappe zu achten, ansonsten kann man beim Öffnen des Feuerraumes von einem Schwall Rauch überrascht werden.

Kommentare (0)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.